Ausverkauf der Einkaufsmeile

Mieter und Vermieter begegnen sich bei Verträgen zu Gewerbeflächen auf Augenhöhe – theoretisch. Tatsächlich sorgt die weitgehende Vertragsfreiheit dafür, dass es kaum gesetzliche Vorgaben gibt. Miethöhe und Dauer des Vertrags etwa können völlig frei verhandelt werden. Und gewerbliche Mieter genießen selbst bei einem unbefristeten Mietverhältnis keinen Kündigungsschutz. Das führt vor allem in Großstädten dazu, dass die Mieten für Läden und Büros steigen. Die Gewerbetreibenden müssen sie akzeptieren – oder sich neue Flächen suchen. Weil die Verträge das Risiko für betriebsbezogene Einschränkungen allein dem Mieter auferlegen, hat der Corona-Lockdown viele Gewerbetreibende in Existenznöte gebracht. Droht eine Verödung selbst bester Innenstadtlagen? In einem Wirtschaftseature für Deutschllandfunk Kultur werde ich das Thema näher erörtern. Sendetermin wird Anfang Dezember 2020 sein.

Eine Lange Nacht über die Vermessung der Welt

Im 21. Jahrhundert sind Google Maps & Co. längst fester Bestandteil unseres Alltags, die geographischen Daten der gesamten Erde quasi ständig auf Abruf verfügbar. Kaum aber jemand macht sich Gedanken darüber, welche Macht einzelne Karten ihren jeweiligen Besitzern seit jeher verleihen — von Seefahrern wie Christoph Kolumbus oder Vasco da Gama (für die die Routen ihrer Entdeckungstouren Schatzkarten im wahrsten Wortsinne waren) über Militärs (die Darstellungen strategisch wichtiger Einrichtungen und ganzer Städte streng unter Verschluss hielten oder verfälschten) bis hin zu den Anbietern moderner Navigationssysteme, die durch ihre Algorithmen heutzutage Verkehrsströme, Kaufkraft und Immobilienpreise in Städten entscheidend beeinflussen können. In einer "Langen Nacht" werde ich davon erzählen, wie Karten aller Art die Geschichte der Menschheit immer wieder neu ordnen. Der Sendetermin wird voraussichtlich im ersten Quartal 2021 liegen.